URL: www.st-johannes-cbs-speyer.de/aktuelles/presse/woche-der-seelischen-gesundheit-ef2446f6-b1ca-40c7-98a0-a61219c1b61c
Stand: 22.03.2016

Pressemitteilung

Woche der Seelischen Gesundheit

Das Caritas-Förderzentrum St. Johannes mit Max-Hochrein-Haus in Ludwigshafen beteiligt sich an der Woche der Seelischen Gesundheit vom 18. bis zum 28. März. Die Woche der Seelischen Gesundheit ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Städte Ludwighafen, Frankenthal, Speyer und des Rhein-Pfalz-Kreises, die in Kooperation mit mehreren sozialen Einrichtungen angeboten wird.

Unter dem Motto „Die Kunst, gesund zu sein“ informieren die Städte Ludwigshafen, Speyer und Frankenthal gemeinsam mit dem Rhein-Pfalz-Kreis jährlich zum Thema Seelische Gesundheit. Mit ihrem diesjährigen Programm stellen die Kooperationspartner das Thema „Seelische Gesundheit und Familie“ in den Mittelpunkt. Mit unterschiedlich gestalteten Veranstaltun­gen werden alltagspraktische Fragen rund um die Seelische Gesundheit in allen Lebensphasen aufgegriffen. Alle am Thema Interessierten sind herzlich eingeladen, sich zu den einzelnen Schwer­punkten zu informieren und mit den Veran­staltern ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

„Immer mehr Menschen erkranken an ihrer Seele, fühlen sich ausgebrannt und leer. Jeder Mensch - egal in welchem Lebensalter, in welchem Beruf, ob Frau oder Mann, oder auch schon als Kind - kann zum Beispiel an einer Depression erkranken“, erklärt Christine Stadler, die Leiterin des Caritas-Förderzentrums St. Johannes. Welcher Weg führt aus der Krankheit heraus? Wie gehe ich mit einer Erkrankung um und wer kann mir dabei helfen? Auf diese und weitere Fragen geht die Woche der Seelischen Gesundheit mit vier unterschiedlichen Veranstaltungen ein.

Die Auftaktveranstaltung zum Thema „Seelische Gesundheit und Bewegung“ findet am Dienstag, 18. März, um 17 Uhr in der BBS in der Sporthalle der Franz-Zang-Straße 3 bis 7 in Ludwigshafen statt. „Seelische Gesundheit im Alter“ wird am Donnerstag, 20. März, um 18 Uhr in Speyer, im Historischen Ratssaal im Rathaus, Maximilianstraße 100, beleuchtet.

Am Dienstag, 25. März, ist die Veranstaltung „Computer spielen – etwa schon ver(sucht)?“ überschrieben. Sie findet um 18 Uhr in der Aula des Albert-Einstein-Gymnasiums in Frankenthal, Parsevalplatz 2, statt. Um die Kinder von psychisch kranken Eltern – „Die vergessenen kleinen Angehörigen“ – geht es am Freitag, 28. März, um 18 Uhr im Rathaus Limburgerhof, Burgunderplatz 2.  

Weitere Informationen:

www.woche-der-seelischen-gesundheit.de

www.st-johannes-ludwigshafen.de

 

 

Herausgegeben von:
Caritasverband für die Diözese Speyer
Text:
Mechthild Möbus, Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Copyright: © caritas  2020